NEWS

Pilotprojekt für Diabetiker in M-V
Hohe Zufriedenheit von Patienten und Ärzten mit dem gemeinsames Versorgungsangebot „Ther@Optimum Diabetes“ der Karlsburger Dia-betes Managementgesellschaft und AOK Nordost zur telemedizinischen Betreuung von Patienten mit der Volkskrankheit Diabetes mellitus...
weiterlesen »

Institut für Diabetes Karlsburg einer der Sieger der Diabetes Charity Gala 2016
Die Sicherung einer guten medizinischen Versorgung gerade in ländlichen Regionen ist eine der größten Herausforderungen der Gesundheitssysteme in den nächsten Jahren. Aus diesem Grund hat das Diabetes-Institut „Gerhardt Katsch“ Karlsburg telemedizinische Systeme entwickeln, die dem behandelnden Arzt bei seinen Therapieentscheidungen unterstützen...
weiterlesen »
 

Schwachstellenanalyse

Aus der Darstellung der Glukoseprofile der Blutzuckerlangzeitmessung lassen sich oft bereits Defizite und Schwachstellen in der Stoffwechselführung des Patienten, wie z.B. hypo- und hyperglykämische Phasen, erkennen und ablesen. Die KADIS® gestützte Schwachstellenanalyse kann jedoch deutlich mehr leisten.

Schwachstellenanalyse

Durch das Zusammenbringen verschiedenster Parameter des Stoffwechselverhaltens neben dem Blutzuckerverlauf wie Eigeninsulinbereitstellung im Falle eines Typ 2 Diabetes, Wirkprofilen des applizierten Fremdinsulins, der Insulinansprechbarkeit im Tagesverlauf, Wirkprofilen der Tablettentherapie, Resorptionsprofilen der aufgenommenen Kohlenhydrate (Broteinheiten) und die Darstellung körperlicher Aktivitäten als Insulinwirkäquivalente kann die KADIS® gestützte Schwachstellenanalyse kausale Beziehungen der individuellen Stoffwechselparameter zu Abweichungen des Blutzuckerverlaufs vom Zielbereich aufdecken.

Schwachstellen in der Stoffwechselfhrung eines Patienten können so anhand der persnlichen Stoffwechseldaten mit KADIS® analysiert werden.